Das Erbgut von Sars-CoV-2 ist nicht ungewöhnlich.

Das illustriert die Gefahr, die von natürlich vorkommenden Coronaviren ausgeht

In Fledermäusen sind neue, eng mit Sars-CoV-2 verwandte Coronaviren identifiziert worden. Sie zeigen, wie das Pandemie-Virus entstanden sein könnte.

Stephanie Kusma
Kommentar GB:
Der natürliche Ursprung dieser Viren wird doch überhaupt nicht bezweifelt. Es geht lediglich um die offene Frage, ob das Virus über einen (unbekannten) Zwischenwirt von der Fledermaus auf den Menschen übertragen worden ist, oder ob in dem Biolabor in Wuhan irgendwelche Forschungen oder Manipulationen an diesem Virus stattgefunden haben, die dann – am wahrscheinlichsten wohl durch einen Unfall bzw. ein Versagen der Sicherungsmaßnahmen – dazu geführt haben, daß das Virus außerhalb des Labors die Pandemie auslösen konnte. – Hierzu: