Der Hofrechner

13.03.2021

„Kürzlich wurden auf Achgut.com die Gründe behandelt, warum das Wissenschaftssystem in politische Abhängigkeiten geraten ist und daher immer stärker dazu tendiert, politisch gewünschte Resultate zu liefern. Das legt nahe, auch einmal genauer hinzuschauen, welche Personen in diesem System zu öffentlichen Experten werden. Damit meine ich Wissenschaftler, deren Nähe zur Macht sich in einer erstaunlichen Medienpräsenz und einem damit verbundenen Status ausmünzt.

Die Corona-Krise bietet dazu reichlich Anschauungsmaterial, insbesondere in jenem Wissenschaftszirkel, der die Entscheidungen der Bundesregierung mit wissenschaftlicher Expertise unterfüttert. Dieser Zirkel scheint keinen wohldefinierten Umfang zu haben, sondern variiert nach Bedarf der Kanzlerin. Aber einige Namen tauchten in den vergangenen zwölf Monaten im Zusammenhang mit Regierungsberatungen immer wieder auf, und so ist es hohe Zeit, einen verschärften Blick auf diese von der Regierung herangezogenen Experten zu werfen. Damit keinen von ihnen bevorzugt oder benachteiligt wird, folgt die Betrachtung der Herrschaften dem Alphabet. Am Anfang steht daher Rolf Apweiler, der es als „Merkel Berater“ und einer der Modell- und Hochrechner vom Dienst zu einer bemerkenswerten Medienpräsenz gebracht hat. Weitere Herrschaften werden in einer kommenden Folge von Beiträgen präsentiert.“ (…)

„Wenn man das nicht tut, verengt man in der Modellrechnung den Möglichkeitsraum der Wirklichkeit auf ein enges Entwicklungssegment, das man nun zwar für das wahrscheinlichste halten mag, dessen Wahrscheinlichkeit aber lediglich daher rührt, dass man für das Modell vorab festlegte, welche Parameter rechenrelevant und damit wirklichkeitskonstitutiv sein sollen. Kurz: Man hat die existierende Wirklichkeit kräftig interpretiert, bevor man sich an die Berechnung der zukünftigen Wirklichkeit machte. Apweiler wäre ein Aufklärer gewesen, wenn er über diese Voraussetzungen seiner Modellrechnung gesprochen und ihre innere Logik erläutert hätte. Indem das unterbleibt, kann von Aufklärung keine Rede sein. Vielmehr kippt die Modellierung eben darin, dass sie einen einfachen Realitätsgehalt behauptet, den sie nicht hat, in eine schlichte Ideologie um.“ (…)

https://www.achgut.com/artikel/rolf_apweiler_der_hofrechner_

Kommentar GB:

Sehr dringende Leseempfehlung!