Die Vernunft schlägt zurück

March 31, 2021  –  Michael Klein

Britische Regierungskommission haut Linken ihre institutionelle Rassismus-Manie um die Ohren

(…) „Dass linksidentitäre Schmarotzperten jede ungleiche Verteilung als Beweis für eine Diskriminierung einer Gruppe werten, sofern diese Gruppe in ihre linksidentitäre Begünstigtenabteilung fällt, ist nicht nur ein Beleg für eine massive Denkbehinderung (gewollt oder ungewollt), es ist auch für die Vergiftung des gesellschaftlichen Klimas in besonderer Weise verantwortlich. Diese Vergiftung des gesellschaftlichen Klimas wird deutlich am Begriff des institutionellen Rassismus, der immer dann aus dem Ärmel gezogen wird, wenn es keinerlei Beleg dafür gibt, dass eine tatsächliche Diskriminierung stattfindet. Dann ist plötzlich von einem weißen Privileg, die Rede, das sich auf unbekannten Wegen und über ein nicht messbares Agens in Vorteilen für Weiße niederschlagen soll. Dass eine derartige Behauptung es tatsächlich schafft, in einen gesellschaftlichen Diskurs Eingang zu finden, ist das eigentliche Problem unserer Zeit. Man muss erst die ganzen Idiotien aus dem Weg räumen, ehe man sich den eigentlichen Problemen zuwenden kann.“ (…) (Hervorhebung GB)

 

Die Vernunft schlägt zurück: Britische Regierungskommission haut Linken ihre institutionelle Rassismus-Manie um die Ohren

Kommentar GB:

Sehr lesenswert!