Equal Pay Day: Frauen kriegen mehr

„Frauen leisten weder die gleiche noch gleichwertige Arbeit wie Männer; auch arbeiten sie generell viel weniger, was die Lohndifferenz zwischen den Geschlechtern erklärt, die nur den Schnitt aller Einkommen aller Männer und Frauen über alle Berufszweige hinweg wiedergibt – jedem Schulkind müsste klar sein, dass es sehr fragwürdig ist, die angebliche Lohnlücke auf Diskriminierung zurückzuführen. Davon abgesehen ziehen aber Frauen per matriarchaler Dividende überproportional von Männer erbrachte Leistungen aus dem System: Frauen zahlen keine Steuern, dafür geben sie das meiste Geld aus, während Männer das meiste Geld erarbeiten. So, damit könnte man das ganze Thema abhaken, sich zurücklehnen und den Aufstand der Lügenpresse zum Equal Pay Day entspannt genießen und sich wundern: Diese Lüge wurde so oft in den Wald gefahren und erschossen, dass es von bemerkenswerter Merkbefreitheit zeugt, dass sie immer wieder neu aufgelegt wird. Zu Ende gedacht, müssten Frauen mehr verdienen – bei weniger Leistung – um Feministen zufrieden zu stel… ach, was red‘ ich da.

Aber Frauen verdienen bereits mehr.“ (…) (=> viele links)

Equal Pay Day: Frauen kriegen mehr