Freispruch für Kasseler Biologen Kutschera

Urteil in zweiter Instanz

Nach umstrittenen Aussagen über Homosexuelle: Freispruch für Kasseler Biologen Kutschera
03.03.2021

Der Kasseler Uni-Professor Ulrich Kutschera ist am Dienstag vor dem Kasseler Landgericht freigesprochen worden. Der Biologe musste sich wegen Verdachts der Volksverhetzung und Beleidigung verantworten. Dabei ging es um Äußerungen über Homosexualität und das Risiko von Kindesmissbrauch in gleichgeschlechtlichten Beziehungen, die Kutschera 2017 in einem Interview getroffen hatte.

https://www.hna.de/kassel/meinungsfreiheit-schuetzt-kutschera-90225831.html

https://www.hessenschau.de/panorama/prozess-wegen-homophober-aussagen-kasseler-professor-freigesprochen,kasseler-biologieprofessor-urteil-100.html

Landgericht Kassel: Kutscheras Aussagen sind nicht volksverhetzend

Kommentar GB:

Zur bisherigen Berichterstattung der HNA siehe:

https://www.hna.de/suche/?tt=1&tx=&sb=&td=&fd=&qr=Kutschera

Literatur:

http://www.gender-diskurs.de/2020/11/informationen-zu-paedophilie-ephebophilie-androphilie-und-paederastie/

und

Organisierter Kindesmissbrauch: Studie deckt Pädo-Netzwerke in Berlin auf

und

Christa Meves: Die Ursachen der Kinderpornografie

sowie

https://de.wikipedia.org/wiki/Mimose