Grüne fordern Erweiterung von Paragraf 130: „Homophobie“ soll als Volksverhetzung gelten

26.02.2021

Als Volksverhetzung gelten Handlungen, die sich gegen bestimmte nationale, rassische, religiöse oder ethnische Gruppen bzw. Bevölkerungsteile richten. Die Grünen fordern, künftig auch Homosexuellenfeindlichkeit strafrechtlich zu verfolgen.

https://www.freiewelt.net/nachricht/homophobie-soll-als-volksverhetzung-gelten-10084048/

Kommentar GB:

Das wäre dann die durchgesetzte Umkehrung des ehemaligen § 175 StGB. Auf Initiative der FDP ist diese Strafrechtsnorm zur Zeit der sozialliberalen  Koalition aufgehoben worden. Die langfristigen Folgen werden heute unübersehbar.