Dr. Hans-Peter Raddatz

8. März 2021

Werke

Die Stellung und Bedeutung des Sufyān al-Thawrī, ein Beitrag zur Geistesgeschichte des frühen Islam. Dissertation an der Universität Bonn 1967.

Frühislamisches Erbrecht. In: Die Welt des Islams, 13, Brill (Verlag), Leiden 1971.
Von Gott zu Allah? Christentum und Islam in der liberalen Fortschrittsgesellschaft. Herbig-Verlag, München 2001, 3., überarbeitete Auflage 2005, ISBN 3-7766-2212-1

Von Allah zum Terror? Der Djihad und die Deformierung des Westens. Herbig, München 2002, ISBN 978-3-7766-2289-8

Allahs Schleier – die Frau im Kampf der Kulturen. Herbig, München 2004,

ISBN 3-7766-2366-7.

Die türkische Gefahr? Risiken und Chancen. Herbig, München 2004, ISBN 3-7766-2392-6.

Allahs Frauen – Djihad zwischen Scharia und Demokratie. Herbig, München 2005, ISBN 3-7766-2448-5.

Iran – Persische Hochkultur und irrationale Macht. Herbig, München 2006, ISBN 978-3-7766-2488-5.

Allah und die Juden – Die islamische Renaissance des Antisemitismus. wjs, Berlin 2007, ISBN 978-3-937989-26-6.

Allah im Wunderland: Geld, Sex und Machteliten. Western Orient Institute 2009, ISBN 978-3-00-026269-2.

als Übersetzer und Kommentator: Bat Yeʾor: Europa und das kommende Kalifat. Der Islam und die Radikalisierung der Demokratie (Original: Europe, globalization, and the coming universal caliphate, 2011). Duncker & Humblot, Berlin 2013, ISBN 978-3-428-13831-9.

(Hervorhebungen GB) – sowie:

https://www.welt.de/politik/deutschland/article227759047/Frauenmorde-Selbstermaechtigung-von-Maennern.html