Merkels-Politbüro ist eine Gefahr für die deutsche Bevölkerung – Gesellschaftliche Zerstörung auf Basis falscher Annahmen

“Die Bundeskanzlerin und die […] Regierungschefs der Länder fassen folgenden Beschluss”, so steht es am Beginn von sieben Seiten unpaginierten Textes. Es folgen die Beschlüsse, die das Politbüro, das derzeit die Regierungsgewalt über Deutschland und am Parlament vorbei ausübt, getroffen hat, Beschlüsse zur Eindämmung von SARS-CoV-2 und COVID-19 mit Geltung für alle, deren Sprengkraft im “Kleingedruckten” liegt und die allesamt auf FALSCHEN Prämissen basieren:“ (…)

Merkels-Politbüro ist eine Gefahr für die deutsche Bevölkerung – Gesellschaftliche Zerstörung auf Basis falscher Annahmen

 

Kommentar GB:

Allen denjenigen, die auf begründete und belegte Argumente Wert legen, sei dieser Artikel dringendst empfohlen. Es lassen sich daraus etliche präzise Fragen ableiten, die z. B. in der Bundespressekonferenz gestellt werden könnten und gestellt werden sollten.

Ich frage mich: handelt es sich, was eine Erklärung des Regierungshandelns angeht, lediglich um „group think“, also um einen kollektiven Irrtum durch intellektuelle Abschottung, oder steckt noch irgend etwas anderes dahinter? Vielleicht die Idee, das alles bis unmittelbar vor der Bundestagswahl im Herbst fortzusetzen? Wenn, ja, was erwartet sich die derzeitige Große Koalition davon? Einen Wahlsieg?