Prof. Egon Flaig: Wie wir die Islamisierung Europas stoppen und zurückdrehen können

Von Jürgen Fritz, 26. Mai 2021

170 No-go-Areas. Frankreich befindet sich bereits im Vorbürgerkrieg. Wie kann die Islamisierung sowohl Frankreichs als auch Europas gestoppt und zurückgedreht werden? Wolfgang Herles im Gespräch mit dem Historiker und Philosophen Egon Flaig über dessen neues Werk: „Die Niederlage der politischen Vernunft – Wie wir die Errungenschaften der Aufklärung verspielen“. Ein Buch, das den reinsten Sprengstoff enthält.

„Das Denken von Prof. Egon Flaig entspricht nahezu exakt dem meinen, ähnlich wie das von Hartmut Krauss, dem Kopf der Gesellschaft für wissenschaftliche Aufklärung und Menschenrechte. Würde mich jemand fragen, wer die fünf bis zehn wichtigsten und bedeutendsten Denker unserer Zeit sind, Egon Flaig wäre auf jeden Fall mit dabei. Sein neues Buch ist der reinste Sprengstoff. Flaig zeigt nicht nur auf, warum der Begriff des Feindes unverzichtbar ist, er macht auch deutlich, wie sehr wir Gefahr laufen, die Errungenschaften der Aufklärung zu verspielen und wie groß die Gefahr einer Islamisierung Europas, vor allem Frankreichs ist, welches sich bereits im Vorbürgerkriegszustand befindet. Der Historiker und Philosoph zeigt aber auch auf, wie die Islamisierung Europas gestoppt und sogar zurückgedreht werden kann.

Aus meiner Sicht müssen wir das alte, völlig inadäquate Links-Rechts-Denken endlich überwinden.“ (…) (Hervorhebung GB)

Prof. Egon Flaig: Wie wir die Islamisierung Europas stoppen und zurückdrehen können

Kommentar GB:

Sehr dringende Leseempfehlung!

Eine im Text enthaltene Anmerkung von Jürgen Fritz sei hier zitiert:

„Anmerkung von mir: Das spätkapitalistische System basiert vor allen Dingen auf dem Anstacheln des Eros, der möglichst sofortigen Lustbefriedigung und zwar vornehmlich der materiellen. Es basiert auf dem sich sofort alles einverleiben Wollen sowie der zunehmenden Unfähigkeit zu Trieb- und Bedürfnisbefriedigungs-Aufschub bei gleichzeitigem Kleinhalten des thymotischen Seelenteils (Stolz, Ehre, Anspruch, Wut, Zorn, Kraft, Lebensenergie, Kampfvermögen) und des Logos (höchster Seelenteil: subjektive Vernunft, Denkvermögen). Das ständige Anstacheln des Eros ins uns, bei gleichzeitig zunehmender Verkümmerung der thymotischen Seelenteile und des Logos dient insbesondere dazu, möglichst willfährige und leicht zu lenkende Konsumenten und brave Untertanen zu erzeugen.“ (…)

Das ist ein Befund und eine Erklärung der aktuellen Dekadenz, die allen Lösungsansätzen im Wege steht.