Wie der IS von deutscher Stadt aus den Heiligen Krieg plant

Terror-Netz über ganz EuropaPaintball für den Dschihad

Ermittlungen deutscher Behörden belegen, dass der Islamische Staat seine Terror-Zellen in ganz Europa verteilt hat. Der IS kann sich nahezu frei in der EU bewegen und trainiert fleißig für seine geplanten Attentate: Eine Schlüsselrolle im Heiligen Krieg gegen die Ungläubigen spielt das beschauliche Osnabrück in Niedersachsen.

https://www.focus.de/politik/deutschland/islamischer-staat-terror-netz-zieht-sich-ueber-ganz-europa-und-plant-anschlaege-sogar-aus-knast-heraus_id_13088959.html

Kommentar zum Thema:

Hartmut Krauss

„Vielleicht kommt der nächste Kofferbomber ja aus Osnabrück?“

März 2007

http://www.glasnost.de/autoren/krauss/integrationspol.html

ergänzend:

https://de.wikipedia.org/wiki/Matthias_K%C3%BCntzel

und zum Thema eines Verbots der „Grauen Wölfe“:

Reinhard Hascha

Die Verlogenheit der Linkspartei ist ja kaum noch zu übertreffen. Was hat sie denn bisher gegen das Wirken der islamischen Verbände/Vereinigungen parlamentarisch und außerparlamentarisch unternommen?

„Jelpke wirft der Bundesregierung vor, auf Zeit zu spielen, seit der Bundestag im November beschlossen habe, die Möglichkeit eines Verbots der Grauen Wölfe zu prüfen. „Juristische Hindernisse erscheinen mir dabei vorgeschoben, denn das Hauptproblem dürften politische Gründe sein. Schließlich will die Bundesregierung die türkische Regierung nicht verärgern“, erklärte die innenpolitische Sprecherin der Fraktion der Linksfraktion am Dienstag.“

Dazu auch Hartmut Krauss:

Der zugewanderte Rechtsextremismus in Deutschland

https://www.achgut.com/artikel/der_zugewanderte_rechtsextremismus_in_deutschland

„Allein die „Grauen Wölfe“ haben in Deutschland, organisiert in der „Föderation der Türkisch-Demokratischen Idealistenvereine in Deutschland“ und zwei weiteren Verbänden mit 18.500 Personen fast so viele Mitglieder wie das einheimische rechtsextremistische Spektrum zusammen.“

Wie die Grauen Wölfe in NRW Parteien unterwandern

https://www.atheisten-info.at/infos/info5299.html

Emanzipatorische Islamkritik contra rechtspopulistische Fremdenfeindlichkeit und reaktionäre Islamverteidigung.

Plädoyer für eine dritte Kraft (1)

 http://www.glasnost.de/autoren/krauss/contrarechts.html

Aus Koranschülern sollen Messdiener werden, aus „Grauen Wölfen“ stramme Burschenschaftler und deutsch-nationalistische Bannerträger etc.

„Einfacher, bequemer und scheinbar psychisch stabilisierender“

https://www.heise.de/tp/features/Einfacher-bequemer-und-scheinbar-psychisch-stabilisierender-3421043.html

Gerade aus einer seriösen antifaschistischen Perspektive muss aber die Erkenntnis aufgegriffen werden, dass die Zahl zugewanderter Rechtsextremisten wie zum Beispiel Graue Wölfe, arabische und türkische Islamisten und muslimische Judenfeinde deutlich angewachsen ist und weiter wächst.