Deutsche Bundesregierung: Überschwängliche Ramadan-Glückwünsche folgen auf liebloses „Osterfest“

14. 04. 2021

„Wo die Wertigkeiten der europäischen Polit-Eliten in Sachen Kultur und Religion liegen, sieht man immer wieder gut an den Beispielen christlicher und moslemischer Feiertage. Während man sich weitgehend davor scheut (wie der Teufel das Weihwasser) Christen öffentlich zu ihren christlichen Festtagen zu gratulieren oder auch nur drauf hinzuweisen, werden islamische Bräuche und Traditionen bejubelt, hochgelobt und euphorisch in den Vordergrund gerückt. So auch beim kürzlich begonnenen Ramadan.“ (…)

Deut­sche Bundes­re­gie­rung: Über­schwäng­liche Ramadan-Glück­wün­sche folgen auf lieb­loses „Oster­fest“

Kommentar GB:

Wir werden von Dhimmis regiert und sind dumm genug, das zuzulassen.