„Die Latte der Zensur liegt so niedrig wie nie“

01. April 2021 um 10:33

Ein Artikel von: Redaktion

„Presse- und Meinungsfreiheit sind natürlich weiterhin gegeben, doch wer gehört werden darf und wer nicht, entscheidet kein ordentliches Gericht, sondern eine unsichtbare Instanz von Tech-Oligarchen, die über den Gesetzen steht“, sagt der Journalist und Autor Mathias Bröckers im Interview mit den NachDenkSeiten. Ein Interview über die Berichterstattung in der Pandemie, den Kampf um die Deutungshoheit und die „Desinfektion des Meinungsspektrums“.

Von Marcus Klöckner.

„Die Latte der Zensur liegt so niedrig wie nie“