Immigration in die USA

Bidens erste Krise: An der amerikanischen Südgrenze werden derzeit so viele Migranten aufgegriffen wie seit fünfzehn Jahren nicht mehr
Im März ist eine rekordhohe Zahl zentralamerikanischer Migranten in den USA angekommen. Die Gründe dafür sind vielfältig – der neue Präsident ist einer davon. Eine Herausforderung sind vor allem die vielen unbegleiteten Minderjährigen.

Meret Baumann, Alexandra Kohler 10.04.2021

https://www.nzz.ch/international/fluechtlingskrise-rekordhohe-zahl-von-migranten-an-us-suedgrenze-ld.1609461?reduced=true

https://www.nzz.ch/meinung/einwanderung-in-den-usa-ohne-haerte-geht-es-auch-fuer-biden-nicht-ld.1611104?reduced=true

Abonnieren Sie den Freitagsbrief!

Erhalten Sie eine wöchentliche Übersicht über die wichtigsten Meldungen meines Medienspiegels.

Sie erhalten keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.