NATO: vom Verteidigungsbündnis zum Angriffspakt

Christian Müller / 2.04.2021

Die NATO wurde 1949 als Verteidigungsbündnis gegen die Sowjetunion gegründet. Jetzt will sie auch präventiv angreifen dürfen.

NATO: vom Verteidigungsbündnis zum Angriffspakt

Kommentar GB:

Wichtig und sehr lesenswert! Es fragt sich in diesem Zusammenhang, welches eigentlich die wirtschaftlichen, außenpolitischen und sicherheitspolitischen Interessen der EU sind. Daß die USA sich mit ihren Rivalen China und Rußland im Konflikt befinden, das ist ebenso verständlich wie bekannt, aber wie positionieren sich die West- und Mitteleuropäer hierzu? Sind sie etwas anderes als ein untergeordneter Verbündeter der USA in ihrer militärpolitischen Gestalt, also als NATO? Wenn ja, worin unterscheiden sie sich, und warum? West- und Mitteleuropa hat m. E. ein wirtschaftliches, außen- und sicherheitspolitisches Interesse an einer Verständigung mit Osteuropa und besonders mit Rußland. Aber wie werden diese Interessen bestimmt und wie werden sie zur Geltung gebracht – oder auch nicht? An dem aktuellen Konflikt um die Nordstream2 – Pipeline kann genau das abgelesen werden. –

Ergänzend:

Das Große Spiel – Geopolitische Strukturen und Entwicklungen

und

Das große Spiel

Kommentar Dr. Gudrun Eussner:

Ich sehe gern auf RT die Sendung mit Peter Lavelle.

Da sagt eben ein Diskutant zu Joe Bidens Bestätigung eines ABC-Journalisten: „Do you think Wladimir Putin is a killer?“ – „Yes I do!“ und zur Antwort von Wladimir Putin: „I wish him good health!“, daß in zahlreichen US-Medien zu lesen gewesen wäre, er hätte gesagt: „I wish him to hell!“ Also nicht in dem Sinne, daß sie es so interpretiert hätten, sondern, daß sie behauptet hätten, Wladimir Putin hätte es so gesagt.

Und dann habe ich eben erfahren, daß die NATO in Ramstein ein Weltraum-Überwachungssystem großen Ausmaßes baut. Ich habe nie davon gehört oder gelesen. Außerdem errichten sie gegen China unter der Führung der USA eine „Asia NATO“, bestehend aus USA, Japan, Australien, Indien, und zu erweitern.

Inzwischen ist Kolumbien (!) neben 70 anderen Staaten Partner der NATO. Die NATO unter der Führung der USA soll die UNO und ihren Sicherheitsrat ersetzen. Leider ist die UNO ein korrupter Haufen.

An die NATO muß man glauben:

‘Undermining faith in NATO’ is now grounds for Twitter ban, because certain kinds of politics have become a religion

https://www.rt.com/op-ed/516503-twitter-faith-nato-censorship/