Warum die EU für die Türkei nicht mehr attraktiv ist

Treffen von Erdogan, von der Leyen und Michel

VON THOMAS JÄGER am 8. April 2021

Seit Jahren sind die Beziehungen zwischen der EU und der Türkei angespannt. Auch das gestrige Treffen hat das wieder bestätigt. Kommissionspräsidentin von der Leyen bekam nur einen Platz am Rand – anders als Ratspräsident Charles Michel. Ein attraktiver Partner ist Europa für Erdogan nicht mehr.

https://www.cicero.de/aussenpolitik/eu-tuerkei-treffen-ursula-von-der-leyen-charles-michel-recep-tayyip-erdogan-ankara?utm_source=cicero_newsletter

Kommentar GB:

Wenn die Türkei sich von der EU abgrenzt, dann kommt das der sowieso nötigen Abgrenzung der EU von der islamischen Welt entgegen. Das ist positiv zu werten, wenn seitens der EU klarsichtig die nötigen Schlußfolgerungen gezogen und in die Praxis umgesetzt werden. Eine strikt wirksame Außengrenzkontrolle der EU wäre nur ein erster aber wichtiger Schritt.