Cancel Culture an der Uni: Storno statt Streitkultur

EIN GASTBEITRAG VON MICHAEL SOMMER am 4. Mai 2021

Die Universität Osnabrück hatte den Althistoriker Egon Flaig zu einem Vortrag über Machtkonzepte eingeladen. Dem AStA gefiel das nicht. Er sieht in Flaig eine Figur der Neuen Rechten. Doch statt sich mit dem Historiker öffentlich zu streiten, rief die Studentenvertretung zum Canceln auf.

https://www.cicero.de/kultur/geschichtswissenschaft-cancel-culture-osnabrueck-egon-flaig

Kommentar GB:

Dringende Leseempfehlung!

Es ist kein Zufall, sondern hat tief verdeckte Wurzeln, wenn sich die Allgemeinen Studentenausschüsse – nicht nur in Osnabrück, sondern z. B. ebenso in Hannover und Kassel – kollektiv als bunte Blockwarte verhalten. Eben dadurch zeigen sie, wer und was sie wirklich sind – und nicht, wer und was sie selbst zu sein meinen.