Ein Streitgespräch

Interview

«Das muss Ihnen doch klar sein, Herr Maassen!» – «Nein, das ist Blödsinn, Herr Kuhle!»

Was passiert, wenn ein Liberaler und ein Konservativer in Deutschland über die kontroversen Themen der Stunde diskutieren?

Die NZZ hat Konstantin Kuhle von der FDP und Hans-Georg Maassen von der CDU zum Streitgespräch gebeten. Die Herren haben sich nichts geschenkt.

Marc Felix Serrao, Berlin 70 Kommentare 21.05.2021

(…) „Maassen: Antisemitismus fängt bei der Verbreitung antisemitischer Parolen an, beim Dulden von Rufen wie «Nieder mit dem Staat Israel!». Es ist für mich übrigens keine Entschuldigung, wenn jemand behauptet, er sei wegen des Holocaust in die Politik gegangen, und dann nichts tut, um solche Parolen auf deutschen Strassen zu verhindern. Was ich derzeit an Antisemitismus in unserem Land erlebe, ist nicht nur beschämend, es ist eine politische Katastrophe. Und alle Parteien tragen einen Teil der Verantwortung daran. Man hätte viel früher konsequent gegen diese von Muslimen nach Deutschland getragenen antisemitischen Bestrebungen vorgehen können.“ (…)

https://www.nzz.ch/international/maassen-trifft-kuhle-ein-streitgespraech-ld.1626311

Abonnieren Sie den Freitagsbrief!

Erhalten Sie eine wöchentliche Übersicht über die wichtigsten Meldungen meines Medienspiegels.

Sie erhalten keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.