Abtreibung ist ein Übel (2)

Alice Schwarzer fordert weiterhin ein Recht auf Abtreibung. Doch auch für Männer will sie eine Möglichkeit, die rechtliche Verantwortung für ein Kind zurückweisen zu können. Den Paragrafen 218 bezeichnet sie als ein „Wischiwaschigesetz“.

https://www.welt.de/vermischtes/article231596543/Alice-Schwarzer-Maenner-sollten-Nein-zur-Vaterschaft-sagen-koennen.html

siehe hierzu auch:

Frauen bleiben entmündigt

Kommentar GB:

Abtreibung ist moralphilosophisch ein sehr schweres Übel, weil das Lebensrecht des Kindes ignoriert und mißachtet wird.

Es handelt sich nicht um Biophilie, sondern – im Gegenteil – um Nekrophilie:

um den Todeskult des Feminismus-Genderismus.

Kritisch hierzu:

Abtreibung für Väter?

Ungeborenentötung – Abtreibung

Endsieg des Feminismus‘: Das Band zwischen Vater und Kind zerreißen