Die Profiteure des verführten Denkens

Der Vorwurf „Verschwörungstheoretiker“ ist mit das mächtigste Diffamierungswerkzeug in Zeiten der Cancel Culture.

Davon lebt eine neue Riege staatsnaher Inquisitoren.

Milosz Matuschek

Dieser Beitrag ist Teil einer Serie zur aktuellen Lage der Meinungsfreiheit. Lesen Sie auch den Auftakt und Teil 1.

“Wem nützt es? Vertraue, aber prüfe, wem du vertraust.”

 

„Im Jahre 2017 war Jens Spahn auf der Bilderberg-Konferenz zu Gast, ein Jahr später wurde er Gesundheitsminister. Nach der Konferenz wurde er am Flughafen von freien Journalisten gefragt, worum es bei der Konferenz gegangen sei und was besprochen wurde. Die Antwort von Jens Spahn war abweisend und lautete sinngemäß, es sei um „Aliens und Reptilien“ gegangen. Diese Episode steht beispielhaft für viele ähnliche Szenen.“

(…)

https://miloszmatuschek.substack.com/p/die-profiteure-des-verfuhrten-denkens?token=eyJ1c2VyX2lkIjoxNjgyODUzNCwicG9zdF9pZCI6Mzc4ODAzMzcsIl8iOiI1aTVLVyIsImlhdCI6MTYyNDM0OTk1NiwiZXhwIjoxNjI0MzUzNTU2LCJpc3MiOiJwdWItOTU1NDEiLCJzdWIiOiJwb3N0LXJlYWN0aW9uIn0.jCKFZ80qwpZG0h-JnOUH0QrajxLpZ2jLBlFaK_mea-Y