So fühlt er sich an, der Propagandastaat

16.06.2021
von Dushan Wegner

Deutschland ist ein Propagandastaat. Der Bürger ist in jeder Minute von politischen Botschaften umgeben. Auch die Greenpeace-Aktion war Propaganda. (Am Rande: Was lernen Terroristen daraus, dass man ÜBERALL eindringen kann, wenn man nur »Haltung« zeigt?)

(…) „Wenn ich Propagandastaat sage, meine ich einen Staat, in welchem die Bürger in allen Bereichen ihres Lebens gesagt bekommen, was und wie sie zu denken haben. Im Propagandastaat wird der Bürger zum Mittel gewisser politischer Ziele (EU, Resettlement, Great Reset). Das Warum des Propagandstaates ist die einheitliche Ausrichtung der Meinungen auf das von oben vorgegebene Ziel. Das Wie des Propagandastaates ist, im Fall des heutigen Deutschlands, die Mobilisierung aller Lebensbereiche von Kindergärten über Schulen und Vereine bis hin zu öffentlichen Sport- und Kultur-Veranstaltungen zum Zwecke der ideologischen Erziehung.

Zum Wie und Warum des Propagandastaates erfahren wir dieser Tage auch die dritte Ebene des Begriffs: Wie es sich anfühlt.“ (…)

https://www.dushanwegner.com/leben-im-propagandastaat/

mit

Sachbuch