Ayaan Hirsi Ali sieht die Frauenrechte in Gefahr und will Europa wachrütteln

Die unkontrollierte Einwanderung aus muslimischen Ländern führe zu einer Zunahme der sexuellen Gewalt –

zu diesem Schluss kommt die Politologin und Islamkritikerin in ihrem jüngsten Buch.

Eine Rezension von Beat Stauffer 19.07.2021

(…) „Hirsi Ali, die einst vor einer Zwangsehe nach Europa flüchtete und in den Niederlanden Asyl erhielt, sich später offen vom Islam abwandte und darauf mit dem Tod bedroht wurde, ist längst zum Feindbild nicht nur konservativer Muslime und Islamisten, sondern auch vieler weltoffen-liberaler Zeitgenossinnen geworden.

Daran wird auch ihr neuestes Buch nichts ändern. Es heisst «Beute. Warum muslimische Einwanderung westliche Frauenrechte bedroht». Sowohl der provokative Titel wie auch das Buchcover, das eine voll verschleierte Frau neben einer blonden Westeuropäerin zeigt, dürften ihre Wirkung nicht verfehlen.

Dennoch lohnt sich die Lektüre des Buches.“ (…)

Ayaan Hirsi Ali: Beute. Warum muslimische Einwanderung westliche Frauenrechte bedroht.

Verlag C. Bertelsmann, München 2021. 432 S., Fr. 34.90.

https://www.nzz.ch/feuilleton/beute-ayaan-hirsi-ali-schreibt-ueber-bedrohte-frauenrechte-ld.1635450