Blackout – mit grüner Energiepolitik gegen die Wand

„Kohleausstieg mit gleichzeitigem Atomausstieg ist ein Wahnsinn – vorangetrieben von grüner Frauenquotenpolitik, die die absolute Inkompetenz nach oben spült; eine Inkompetenz, die nicht die leiseste Ahnung davon hat, was alles dazu gehört, damit auch nur eine warme Mahlzeit auf dem Tisch steht. Eine Frauenpolitik, wonach es sowas wie Qualität und objektive Wissenschaft gar nicht gebe, sondern lediglich als „patriarchale Konstrukte“ Frauen draußen wie unten halten sollen. Sieht man in vor Freude strahlende Gesichter grüner Politiker, könnte man auf die Idee kommen, die Energiewende wäre zu einem guten Teil bereits vollzogen. Das täuscht. Wenn vorgerechnet wird, dass bereits so und so viele Haushalte mit Wind versorgt würden, dann handelt es sich um eine Trickserei, da die kleine „Münze“ Haushaltsstrom angegeben wird.

Geht man seriös vor, und berücksichtigt alle Energiesektoren – Strom, Verkehr, Wärme – ergibt sich ein ganz anderes Bild: Dann sind gerade mal 2,5% der verbrauchten Energie in Deutschland aus Solar und Wind, satte 80% hingegen aus fossilen Quellen, wie die Leopoldina-Studie vorrechnet.“ (…)

Blackout – mit grüner Energiepolitik gegen die Wand