Finnland: „Housing First“ ist ein Erfolg

Daniela Gschweng / 5.08.2021  

Finnland hat als einziges europäisches Land die Obdachlosigkeit dauerhaft reduziert –

durch bedingungslose Vergabe von Wohnungen.

„Wer keine Wohnung hat, bekommt eine. Bedingungslos. Das ist, in kurzen Worten, der Ansatz von «Housing First». Seit 2008 ist dieser Ansatz Finnlands offizielle Strategie gegen Obdachlosigkeit – und ein Erfolg. Die Zahl der Wohnungslosen sank 2020 das achte Jahr in Folge.“ (…) „Die Y-Foundation, die seit den 1980er-Jahren «Housing First»-Projekte durchführt, hat dafür Wohnungen gemietet, gekauft oder selbst gebaut. Die Nichtregierungsorganisation bekam dafür günstige Kredite vom Staat, unterstützt wird sie auch von der finnischen Lotterie. Reduzieren konnte Finnland dafür Hilfsangebote wie Notunterkünfte, von denen es aber noch immer genügend gibt, um Engpässe aufzufangen.“ (…)

 

Finnland: «Housing First» ist ein Erfolg

Kommentar GB:

Ein sich praktisch bewährendes Problemlösungsmodell verdient größtes Interesse bei allen politisch Interessierten.