Hochwasser-Katastrophe: EU-System EFAS warnte frühzeitig

Nach vier Wochen sind die EFAS-Warnkarten öffentlich.

Auch am Sturzfluttag selbst gab es ein Fenster von sieben Stunden, das nicht voll genutzt wurde.

13.08.2021 16:49 Uhr
VonStefan Krempl

(…) „Hierzulande ist laut Thieken jeweils nur eine einzelne Behörde befugt, im nächsten Schritt konkrete Warnungen an die Bevölkerung herauszugeben. Für Unwetter sei dies der DWD, für Hochwasser die zuständigen Länderinstitutionen. „Damit möchte man vermeiden, dass die Bevölkerung oder auch die Medien verwirrt werden durch unterschiedliche Aussagen“, betont die Forscherin. Eine Evakuierung sei dann Aufgabe der Katastrophenschutzbehörden, die diese an die Bürgermeister, Landkreise und Feuerwehren weitergäben. Um EFAS-Warnungen einzuordnen, brauche es aber „sehr viel Fachwissen“, das in den Kommunen oft nicht vorhanden sei.“ (…) (Hervorhebung GB)

https://www.heise.de/news/Hochwasser-Katastrophe-EU-System-EFAS-warnte-fruehzeitig-6165248.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE