Linken-Politiker Bijan Tavassoli gratuliert Taliban zur Ermordung deutscher Soldaten

https://www.facebook.com/profile.php?id=100017572484031

Hartmut Krauss

Linken-Politiker Bijan Tavassoli gratuliert Taliban zur Ermordung deutscher Soldaten

Bei den Taliban handelt es sich angesichts ihrer Agenda um antihumanistische Islamfanatiker mit einem ausgeprägten Hang zu einem repressiven menschenrechtsfeindlichen Sittenterror, wie er in den islamischen Quellen normativ angelegt ist und jederzeit zur Anwendung bereit steht. Deshalb gibt es ja auch weltweit länderübergreifend entsprechende militante muslimische Vorhutgruppen mit starken ideologischen Übereinstimmungen. (Um hier nur den IS, Al Qaida, Boko haram, al- Shabaab, Hamas und die Hisbollah zu nennen.)

Dass die im Westen siedelnden orthodoxen und radikalen Muslime, denen hier absurderweise unbefristeter Aufenthalt – oftmals auf Kosten der Allgemeinheit – gewährt wird, jetzt den Sieg der Taliban bejubeln, liegt auf der Hand.

Dass es degenerierte Pseudolinke gibt, die mit diesen Gruppen sympathisieren, ist auch bekannt. Doch dieser Wahlkampfauftritt der Linkspartei überrascht dann doch ein wenig: So hatte der Hamburger Linkspartei-Politiker Bijan Tavassoli mit einem Solidaritäts-Posting für Entsetzen gesorgt. Darin hieß es: „Ich gratuliere dem afghanischen Volk zu ihrem Sieg über die Ausländischen Besatzer (insbesondere zu jedem einzelnen der 37 der von ihnen eliminierten Bundeswehrsoldaten) und wünsche ihnen eine blühende Zukunft in Frieden und Freiheit.“

https://www.theeuropean.de/egidius-schwarz/linkenpolitiker-er-gratuliert-den-taliban-fuer-eliminierte-bundeswehrsoldaten/