Der Blick von außen auf die Ära Merkel –

„Die demokratische Ordnung ist Unordnung“

VON FRANK A. MEYER am 28. September 2021

In einer sechsteiligen Folge ziehen Beobachter aus dem Ausland eine Bilanz der Amtszeit von Angela Merkel. Hier schreibt der schweizerische Journalist Frank A. Meyer, warum der Bundeskanzlerin die Lust auf das demokratische Geschehen und auf Debatten fehlten. Und konstatiert ein geradezu „wilhelminisches Duckmäusertum“ der deutschen Medien. –

(…)

„Der britische Economist, ein weltweit herausragendes Wirtschaftsblatt, brachte unlängst auf den Punkt, was in Deutschland behandelt wurde wie des Kaisers neue Kleider: „Es ist schwer, auch nur eine einzige weitreichende Reform zu finden, die in einer der vier von Merkel geführten Regierungen beschlossen wurde.“ Das Schweigen muss ohrenbetäubend sein, damit sich eine Regierungschefin so etwas erlauben kann. Das Schweigen der Lämmer.“

https://www.cicero.de/innenpolitik/blick-von-aussen-aera-merkel-die-demokratische-unordnung?utm_source=cicero_nl&utm_medium=cicero_nl&utm_campaign=newsletter