Der Plan zur Herstellung von SARS-CoV-2 aus dem Jahre 2018

Experimente mit dem menschlichen Leben

September 23, 2021  –  Michael Klein

„Im August 2020 ist ein wissenschaftlicher Beitrag erschienen, mit dem üblichen Hinweis darauf, dass es sich dabei um einen Preprint handele:

Johnson BA, Xie X, Kalveram B, Lokugamage KG, Muruato A, Zou J, Zhang X, Juelich T, Smith JK, Zhang L, Bopp N, Schindewolf C, Vu M, Vanderheiden A, Swetnam D, Plante JA, Aguilar P, Plante KS, Lee B, Weaver SC, Suthar MS, Routh AL, Ren P, Ku Z, An Z, Debbink K, Shi PY, Freiberg AN, Menachery VD. Furin Cleavage Site Is Key to SARS-CoV-2 Pathogenesis. bioRxiv [Preprint]. 2020 Aug 26:2020.08.26.268854. doi: 10.1101/2020.08.26.268854. PMID: 32869021; PMCID: PMC7457603.

Die zahlreichen Autoren, die an diesem Beitrag beteiligt waren, sie hatten, wie sie dachten, ein neues Ergebnis gefunden, eines, das erklärt, warum SARS-CoV-2 so erfolgreich Menschen infizieren kann: eine Art Wurmfortsatz am Coronavirus, eine Cleavage-Site, eine Sollbruchstelle, die für Furin, ein Enzym, das in menschlichen Zellen zu finden ist, optimiert war.“ (…)

Experimente mit dem menschlichen Leben: Der Plan zur Herstellung von SARS-CoV-2 aus dem Jahre 2018

Abonnieren Sie den Freitagsbrief!

Erhalten Sie eine wöchentliche Übersicht über die wichtigsten Meldungen meines Medienspiegels.

Sie erhalten keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.