Der Umsiedler fordert die Bundesregierung auf

„Deutschland sollte jährlich 41.000 Flüchtlinge umsiedeln“
Stand: 06:49 Uhr | Lesedauer: 3 Minuten

Von Ricarda Breyton

„Der Migrationsexperte und Leiter der Europäischen Stabilitätsinitiative, Gerald Knaus, hat die Bundesregierung aufgefordert, deutlich mehr schutzbedürftige Flüchtlinge direkt aus Krisenregionen aufzunehmen. „Deutschland sollte es wie Kanada oder Schweden machen und sich dazu bereit erklären, jährlich mindestens 0,05 Prozent seiner Bevölkerung im Rahmen des Resettlements umzusiedeln, also rund 41.000 Menschen“, sagte Knaus WELT.“ (…)

https://www.welt.de/politik/deutschland/article233581504/Migration-Deutschland-sollte-jaehrlich-41-000-Fluechtlinge-umsiedeln.html

mit

https://www.dushanwegner.com/41000-pro-jahr/

Kommentar GB:

In welcher Hinsicht und warum Gerald Knaus medial als „Migrationsexperte“ bezeichnet wird, das ist eine interessante Frage. Fest steht, daß die Nichtregierungsorganisation ESI sich ohne irgendeine demokratische Legitimation in politische Angelegenheiten europäischer Länder einmischt; in Ungarn nun allerdings wohl nicht mehr (s.u.).

Weshalb dennoch jemandem wie Knaus überhaupt öffentliche Aufmerksamkeit gewährt wird, das kann vermutlich nur mit dem faktischen Einfluß der finanziellen Macht des privaten Organsiationsverbundes erklärt werden, zu dem er – sozusagen als ein leitender Angestellter – gehört.

Hierzu einige links:

https://www.esiweb.org/

https://de.wikipedia.org/wiki/Europ%C3%A4ische_Stabilit%C3%A4tsinitiative

https://www.opensocietyfoundations.org/

https://www.opensocietyfoundations.org/newsroom/open-society-foundations-europe/de

https://www.nzz.ch/international/ungarn-soros-stiftungen-sind-am-ende-ld.1385852?srch=1&trco=21021291-05-18-0001-0004-009651-00000009&gclid=EAIaIQobChMI6I6lq9zp8gIVl-R3Ch3IagVSEAAYAyAAEgLXIfD_BwE

https://www.opensocietyfoundations.org/newsroom/open-society-foundations-and-george-soros/de

https://www.opensocietyfoundations.org/newsroom/open-society-foundations-germany/de