Wolfram Weimer stellt die SPD und die SED („Die Linke“)

Von Jürgen Fritz, Fr. 10 Sep 2021

„Das, was wir erreichen wollen, das, was wir tun wollen, das muss moralisch begründet sein“, sagte Helmut Schmidt in seiner letzten Bundestagsrede im September 1986. Die Erreichung des Ziels verlange pragmatisches, vernunftgemäßes politisches Handeln, das Ziel aber müsse moralischen Grundsätzen entsprechen. Doch wie steht es heute mit der Moralität der SPD? Diese Frage griff Wolfram Weimer am Mittwoch explizit auf.

Wolfram Weimer stellt die SPD und die SED („Die Linke“)