Taliban enthaupten junge Volleyballerin und veröffentlichen Bilder von abgetrenntem Kopf im Internet

https://www.facebook.com/profile.php?id=100017572484031

Hartmut Krauss

Bei dem Opfer soll es sich um die Volleyballspielerin  Mahjabin Hakimi handeln. Laut Daily Mail ereignete sich die barbarische Tat bereits Anfang Oktober, wie jetzt ihr Trainer in einem Interview bestätigte. Er sagte, er habe sich entschlossen, die Wahrheit zu sagen, nachdem ekelerregende Fotos ihres abgetrennten Kopfes aufgetaucht waren. Die Eltern der grausam Ermordeten waren von den Taliban mit dem Tod bedroht worden, sollten sie öffentlich über die Gräueltat sprechen.

Widersprüchliche Berichte in sozialen Medien besagten zunächst, dass Mahjabin eine Woche vor der Einnahme Kabuls durch die Taliban auf mysteriöse Weise getötet worden war, wobei eine Sterbeurkunde angeblich das Datum ihres Todes Mitte August anzeigte. Andere Behauptungen besagten, dass sie angeblich Selbstmord begangen hatte. Das in Afghanistan ansässige Payk Investigative Journalism Center erklärte  jedoch, dass seine Quellen bestätigt hätten, dass Mahjabin „von den Taliban in Kabul enthauptet wurde“.

Der Trainerwies darauf hin,  dass es nur zwei Mitgliedern des Teams es gelungen sei, aus dem Land zu fliehen, bevor es an die Islamisten fiel. Der Rest versteckt sich nun und fürchtet um sein Leben.

Die afghanische Volleyball-Nationalmannschaft der Frauen hat ausländische Organisationen um Hilfe gebeten, um sie aus dem Land zu holen, war aber bisher erfolglos.

https://www.dailymail.co.uk/news/article-10115333/Taliban-BEHEAD-womens-youth-volleyball-player-report-claims.html

 

Abonnieren Sie den Freitagsbrief!

Erhalten Sie eine wöchentliche Übersicht über die wichtigsten Meldungen meines Medienspiegels.

Sie erhalten keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.