Wirtschaftsnobelpreis geht an Amerikaner Card, Angrist und Imbens

11.10.2021

Die US-Wissenschaftler David Card, Joshua Angrist und Guido Imbens erhalten den Nobel-Gedächtnispreis für Wirtschaftswissenschaften. Card wird für empirische Arbeitsmarktstudien ausgezeichnet, Angrist und Imbens für Beiträge zur Analyse von Kausalbeziehungen.

(…) „Der seit Ende der sechziger Jahre vergebene Nobel-Gedächtnispreis für Wirtschaftswissenschaften ist der einzige, der nicht auf das Testament von Preisstifter und Dynamit-Erfinder Alfred Nobel (1833-1896) zurückgeht. Er wurde von der schwedischen Zentralbank gestiftet und gilt somit streng genommen nicht als klassischer Nobelpreis. Dennoch wird er gemeinsam mit den anderen Preisen an Nobels Todestag, dem 10. Dezember, überreicht.“ (…)

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftsnobelpreis-geht-an-amerikaner-card-angrist-und-imbens-17579547.html

Abonnieren Sie den Freitagsbrief!

Erhalten Sie eine wöchentliche Übersicht über die wichtigsten Meldungen meines Medienspiegels.

Sie erhalten keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.