Chef der Deutschen Bank: Inflation ist kein temporäres Phänomen

Für den Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Bank »ist der momentane Anstieg der Inflationsraten nicht nur ein temporäres Phänomen«. Die Entwicklungen dürften nicht aus dem Ruder laufen.

01.11.2021

https://www.freiewelt.net/nachricht/chef-der-deutschen-bank-inflation-ist-kein-temporaeres-phaenomen-10086851/

und

https://www.freiewelt.net/nachricht/ezb-chefin-lagarde-laesst-die-ersparnisse-der-buerger-schrumpfen-10086852/

Kommentar GB:

Herr Sewing hat m. E. angemessen formuliert. Das Inflations r i s i k o ist jetzt tatsächlich konkret vorhanden.

Denn falls sich nun, was in der Logik der Sache läge, die Preis-Lohn-Preis-Spirale – zunächst langsam, dann immer schneller – in Bewegung setzen sollte, dann würde die Inflation zur Realität werden. Das kann durchaus geschehen, und es erklärt die Warnungen und die Forderungen nach einer restriktiveren Geldpolitik.

Interessant ist in diesem Zusammenhang die Widersprüchlichkeit zwischen einem klimapolitischen Interesse an steigenden Energiekosten und dem damit zugleich gegebenen Inflationsimpuls, der aufgrund der lockeren Geldpolitik im Hintergrund auf beste Voraussetzungen trifft, und zwar in dem Sinne, daß die Inflation auch wegen der Geldmengenentwicklung ggf. schnell Fahrt aufnehmen kann. Sollte dann eine energische Bremsung notwendig werden, dann wird es gesamtwirtschaftlich und -gesellschaftlich bitter werden.

 

 

Abonnieren Sie den Freitagsbrief!

Erhalten Sie eine wöchentliche Übersicht über die wichtigsten Meldungen meines Medienspiegels.

Sie erhalten keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.