Die modernen Quacksalber

Kurpfuscher im Hightech-Gewand ruinieren unsere Gesundheit.
von Hermann Ploppa

Sollen die Impfstoffe den Menschen helfen, oder sind die Menschen dazu da, die Impfstoffe voranzubringen? Diese Frage stellt sich angesichts der Rücksichtslosigkeit, mit der die Impfkampagne trotz der nicht mehr zu übersehenden massenhaften Impfschäden immer noch munter weitergeführt wird. Schon immer war es in der westlichen Wertegemeinschaft gang und gäbe, Teile der Bevölkerung für pharmakologische oder militärische Zwecke in Experimenten zu verheizen. Neu ist allerdings, dass diese massiven Übergriffe jetzt auf die gesamte Bevölkerung angewendet werden. Nachfolgende Generationen werden keinen Unterschied mehr zwischen den brachialen Methoden der Quacksalber der frühen Neuzeit und den genmanipulierten „Impfungen“ der Gegenwart erkennen.

https://www.rubikon.news/artikel/die-modernen-quacksalber

Kommentar GB:

Ein wichtiges Zitat lautet:

(…) „Es wird ein gesundheitlicher Notstand ausgerufen, auf dessen Grundlage nunmehr ein Therapeutikum in einem „rollierenden Verfahren“ vor der eigentlichen Marktreife auf die Menschen losgelassen wird. Und Scheibchen für Scheibchen arbeiten sich die Mächtigen an ihr eigentliches Anliegen heran: nämlich alle Bürger mit dem neuen Mittelchen zu traktieren. Man meint es also nicht ehrlich.

Die Sondergenehmigung des rollierenden Verfahrens wurde vor einigen Jahren entwickelt, um bei der schrecklichen Ebolaseuche in Afrika schnell helfen zu können. Ebola geht fast zu 100 Prozent tödlich aus. Es ist nachvollziehbar, dass bei solchen Perspektiven jedes Mittel, und sei es auch noch so unausgereift, zum Einsatz kommen darf, um möglichst schnell helfen zu können. Diese Sonderzulassung jetzt allerdings auf eine ausgerufene Pandemie anzuwenden, die lediglich zu 0,03 Prozent tödlich endet, ist eindeutig kriminell. So etwas in der Mehrheit der Bevölkerung akzeptanzfähig zu machen, dazu bedarf es sorgfältiger medialer Heranführung der Opfer.“ (…)

 

Abonnieren Sie den Freitagsbrief!

Erhalten Sie eine wöchentliche Übersicht über die wichtigsten Meldungen meines Medienspiegels.

Sie erhalten keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.