Iran still lacks ability to put atomic warhead on a missile

Top US general says Iran ‘very close’ to bomb, plans are ready if diplomacy fails

IAEA reports ‘no progress’ with Tehran over monitoring its nuclear program; Washington ‘disappointed,’ doubts Iran’s seriousness ahead of negotiations next week

By TOI staff and Agencies Today,

https://www.timesofisrael.com/top-us-general-says-iran-very-close-to-bomb-plans-are-ready-if-diplomacy-fails/?utm_source=The+Daily+Edition&utm_campaign=daily-edition-2021-11-25&utm_medium=email

Kommentar GB:

Der drohende Krieg ist – hier und jetzt auf diesem Globus – ein reales Problem.

Denn im Falle Irans ist m. E. tatsächlich und aus nachvollziehbaren Gründen mit einem preemptive strike zu rechnen.

Er wäre überraschend und massiv primär gegen die nuklearen Anlagen, die Luft- und Raketenstreitkräfte, die militärischen Kommandozentralen und die politischen Zentren des Regimes gerichtet. Das allein ist schon bedrohlich genug.

Es würde in einem solchen Fall entscheidend darauf ankommen, daß sich Rußland und China zurückhalten, obwohl der Iran als ihr taktisch-politischer Partner in der Region gelten darf.

Das aber ist eine hochriskante Annahme, wenn man bedenkt, daß zugleich sowohl an der russischen Westgrenze wie an der chinesischen Seegrenze (Taiwan-Frage) eine Lunte liegt. Fühlen sich Rußland oder China ebenfalls bedroht oder werden sie tatsächlich militärisch angegriffen oder auch nur ungeplant verwickelt, dann nimmt die Eskalation des Krieges ihren Lauf.

+++

 

Abonnieren Sie den Freitagsbrief!

Erhalten Sie eine wöchentliche Übersicht über die wichtigsten Meldungen meines Medienspiegels.

Sie erhalten keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.