Omicron (-Xi): Vernunftkiller, auf den die Manischen gewartet haben

November 28, 2021

„Wir sind wieder da.
Die Techniker von Open Reach haben rund um die Uhr gearbeitet, um die Schäden, die Arwen verursacht hat, zu beseitigen. Ihnen einen herzlichen Dank von unserer Seite.“ (…)

Die Vorsitzende der Südafrikanischen Medical Assoziation, Angelique Coetzee, hat gerade zu Protokoll gegeben, dass Omicron (-Xi) eine harmlosere Variante als bisherige SARS-CoV-2 Varianten sei. War Delta (b.1.617.2) schon harmloser als Alpha und Beta, so is Omicron harmloser als Delta: Eine Erkrankung an SARS-CoV-2/Omicron (-Xi) äußere sich in leichten Symptomen, Muskelschmerzen, Müdigkeit, die einen oder zwei Tage anhalten. Um es einmal deutlich auf den Punkt zu bringen: SARS-CoV-2/Omicron (-Xi) ist harmloser als Nebenwirkungen, die fast jeder Geimpfte zu spüren bekommen, von Kopfschmerzen bis zum Durchfall. Mehr dazu hier. (Hervorhebung GB; hier: bitte im Orig. anklicken).

Dessen ungeachtet sind deutsche Polit-Darsteller, die sich schon seit Monaten versuchen, mit besonders intensiver Anschleimarbeit auf die Gehaltszettel von Pfizer/Biontech, Johnson&Johnson-Janssen oder Moderna zu schwätzen, Feuer und Flamme für eine Booster-Impfung. Denn, wie wir alle wissen, ist eine Booster-Impfung der neueste Schrei auf dem Marktplatz der Irren, sie geht gut und befördert noch mehr Steuergeld-Milliarden in die Taschen von Pfizer/Biontech. Ob Booster-Impfungen etwas nutzen, das weiß derzeit keiner, ob sie gegen SARS-CoV-2/Omicron (-Xi) etwas nutzen, nachdem sie gegen DELTA schon so erfolgreich waren, dass Impfweltmeister nunmehr wieder Fallzahlweltmeister sind, ist eine offene Frage, die man, aus der Erfahrung eher verneinen würde. Aber das bedeutet eine Anwendung von Vernunft, und die Anwendung von Vernunft ist out.“ (…)

Omicron (-Xi): Vernunftkiller, auf den die Manischen gewartet haben