Solange ich atme

Freitag, 26. November 2021

Beispiele für zivilen Ungehorsam aus jüngster Zeit lassen die Bürger Hoffnung schöpfen.

von Rudolf Hänsel

In letzter Zeit berichten freie Medien von immer mehr beispielhaften Aktivitäten zivilen Ungehorsams. Dabei handelt es sich um gewaltfreie Notwehr und eine Form des politischen Kampfes im Sinne Mahatma Gandhis und Martin Luther Kings. Unter den Bürgerinnen und Bürgern keimt dadurch Hoffnung auf, die schlimmste Krise der modernen Geschichte zu überleben. Mit seinem Sinnspruch „Dum spiro spero“ (Solange ich atme, hoffe ich) brachte Cicero (106 bis 43 vor Christus) diese Hoffnung und die bange Frage vieler Bürger nach „Sein oder Nichtsein“ prägnant und prosaisch zum Ausdruck.

https://www.rubikon.news/artikel/solange-ich-atme

und

https://www.rubikon.news/artikel/die-stille-revolution

Abonnieren Sie den Freitagsbrief!

Erhalten Sie eine wöchentliche Übersicht über die wichtigsten Meldungen meines Medienspiegels.

Sie erhalten keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.