Warum das Gendern auf dem Land niemand interessiert

Von Heiner Kiesel · 21.11.2021

Wer auf dem Land lebt und Medien aus der Hauptstadt konsumiert, kommt immer öfter ins Staunen: Da wird erbittert gestritten um Gendersternchen, Veganismus und Pop-up-Fahrradwege. Was hat das mit der Lebenswelt auf dem Dorf zu tun?

https://www.deutschlandfunkkultur.de/grossstadtdebatten-und-landleben-100.html

Kommentar GB:

Man ist hier einfach realistisch.

Man hat hier auf dem Lande zwar von den dekadenten Verrücktheiten der Großstadtneurotiker gehört oder gelesen, juxt vielleicht auch mal darüber, interessiert sich aber nicht weiter dafür. Diese Dummheiten werden großzügig den spinnerten Städtern überlassen.

Das alles hat sozusagen den Status der bekannten Irrenwitze: amüsant, aber nichts für uns.

 

 

Abonnieren Sie den Freitagsbrief!

Erhalten Sie eine wöchentliche Übersicht über die wichtigsten Meldungen meines Medienspiegels.

Sie erhalten keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.