Die EZB sollte die Inflationsgefahr ernst nehmen und nicht länger Europas Staaten finanzieren

Kommentar

Seit 2015 hat die EZB für 5000 Milliarden Euro überwiegend Staatsanleihen erworben. Doch nun nehmen die Inflationsgefahren deutlich zu. Zeit für den Notenbankrat, die Käufe endlich zu beenden und die geldpolitische Normalisierung glaubwürdig anzugehen.

Michael Rasch, Frankfurt 13.12.2021

https://www.nzz.ch/meinung/inflationsgefahr-die-ezb-sollte-die-staatsfinanzierung-beenden-ld.1659295

Abonnieren Sie den Freitagsbrief!

Erhalten Sie eine wöchentliche Übersicht über die wichtigsten Meldungen meines Medienspiegels.

Sie erhalten keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.