Freiwillig unfrei

 

In einer fulminanten Rede benennt die vom kanadischen Staat geächtete

Ethikerin Julie Ponesse

die Wurzeln mangelnder Zivilcourage.

von Rubikons Weltredaktion

Wie viele Menschen glauben von sich, dass sie in historischen Unrechtssystemen Widerstand geleistet hätten? Die meisten. Und wie viele sind dazu wirklich in der Lage, wenn es ernst wird? Die wenigsten. Das zeigen Sozialexperimente der Gegenwart und auch das konkrete Verhalten der Mehrheit in der Zeit der Corona-Apartheid. Wirklicher Mut ist offenbar eine Rarität. Aber er ist auch ein Potenzial, das jeder von uns in sich trägt. Dr. Julie Ponesse ist Professorin für Ethik und lehrt seit 20 Jahren am Huron University College in Ontario. Aufgrund der Impfpflicht wurde sie beurlaubt und durfte ihren Campus nicht mehr betreten. Sie hielt am 22. November 2021 einen Vortrag im Rahmen der Faith and Democracy Series. Bastian Barucker hat ihre Rede übersetzt — wie schon ihren ersten Vortrag „Geben Sie Ihre Rechte nicht auf“ (1).
von Julie Ponesse

https://www.rubikon.news/artikel/freiwillig-unfrei

Abonnieren Sie den Freitagsbrief!

Erhalten Sie eine wöchentliche Übersicht über die wichtigsten Meldungen meines Medienspiegels.

Sie erhalten keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.