Anklagebehörde: Würzburger Messerstecher soll in Psychiatrie

25. 01. 20222

Die Generalstaatsanwaltschaft München will den Messerstecher von Würzburg dauerhaft in einer Psychiatrie unterbringen lassen. Die Antragsschrift auf ein entsprechendes Sicherungsverfahren sei beim Landgericht Würzburg eingereicht worden, sagte ein Gerichtssprecher am Dienstag. Zuvor hatte die «Bild» darüber berichtet. Die Generalstaatsanwaltschaft wirft dem Beschuldigten unter anderem Mord in drei Fällen sowie versuchten Mord in elf Fällen vor – begangen im Zustand der Schuldunfähigkeit.

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/anklagebeh%C3%B6rde-w%C3%BCrzburger-messerstecher-soll-in-psychiatrie/ar-AAT7HWT?ocid=msedgdhp&pc=U531

Kommentar R. I. :

DIE KRANKHEIT HEISST ISLAM…

 

 

Abonnieren Sie den Freitagsbrief!

Erhalten Sie eine wöchentliche Übersicht über die wichtigsten Meldungen meines Medienspiegels.

Sie erhalten keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.