Die Welt im Leichentuch

Freitag, 21. Januar 2022

Laut einem Bericht einer amerikanischen Lebensversicherungsgesellschaft kam es letztes Jahr zu einem fontänenartigen Anstieg der allgemeinen Todesfälle.
von Rubikons Weltredaktion

Glaubt man den offiziellen Statistiken, dann sind die durch Corona-Impfungen verursachten Todesfälle Peanuts. Aber wie sieht es aus mit Fällen, die nicht ohne Weiteres und jedenfalls nicht beweisbar auf die Spritze zurückzuführen sind? Was, wenn seit Beginn der Pandemie weitaus mehr Menschen starben als vorher — gemeint sind hier nicht Sterbefälle durch das Virus selbst? Müsste man aus dieser Koinzidenz nicht auch auf Kausalität schließen? Wer auf jeden Fall über das Zurückgehen oder die Zunahme von Todesfällen Bescheid wissen muss, sind Lebensversicherer. Und die schlagen jetzt Alarm. Um 40 Prozent mehr Menschen als früher verloren in den letzten zwei Jahren ihr Leben. Wenn sich das bewahrheitet, kann man mit Fug und Recht von einem Verbrechen historischen Ausmaßes sprechen.

von Robert Malone

https://www.rubikon.news/artikel/die-welt-im-leichentuch

Abonnieren Sie den Freitagsbrief!

Erhalten Sie eine wöchentliche Übersicht über die wichtigsten Meldungen meines Medienspiegels.

Sie erhalten keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.