„Es war ein Sturm“

Interview: Als „genderkritische“ Professorin wurde Jo Phoenix zur Kündigung gedrängt. Ein Fall von „Cancel­ Culture“?

Vojin Saša Vukadinović | Ausgabe 01/2022

Als Kriminologin hält Jo Phoenix nicht viel von gemischtgeschlechtlichen Gefängnissen. Schließlich seien Frauen dort weniger geschützt vor schwerkriminellen Sexualstraftätern, die überwiegend männlich sind. Phoenix versteht sich selbst als „genderkritische“ Feministin und hat kürzlich ihre Professur an der britischen Open University aufgegeben. Nicht nur Studierende, auch Kollegen und sogar ihre eigene Gewerkschaft warfen ihr „Transphobie“ vor. Im Gespräch mit dem Freitag verteidigt sich Phoenix gegen diese Vorwürfe.

https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/es-war-ein-sturm

 

Abonnieren Sie den Freitagsbrief!

Erhalten Sie eine wöchentliche Übersicht über die wichtigsten Meldungen meines Medienspiegels.

Sie erhalten keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.