„Wenn es darauf ankommt, haben die Wissenschaftler nicht mehr viel zu sagen“

17. Januar 2022 um 9:00 Ein Artikel von: Redaktion

„Sprechen Sie mal mit Doktoranden, auch in der Grundlagenwissenschaft, die wissen genau, von welchen Themen sie besser die Finger lassen“ – das sagt der Physiker Alexander Unzicker im Interview mit den NachDenkSeiten. Unzicker setzt sich in dem gerade erschienenen Buch „ Einsteins Albtraum – Amerikas Aufstieg und der Niedergang der Physik“ unter anderem mit der Instrumentalisierung der Wissenschaft auseinander. Im NachDenkSeiten-Interview erklärt er, was er mit „Einsteins Albtraum“ meint, spricht über die Atombombe und eine manchmal arrogante Wissenschaft. Von Marcus Klöckner.

(…)

Lesetipp: Alexander Unzicker:

Einsteins Albtraum – Amerikas Aufstieg und der Niedergang der Physik. Westend. 17.01.22. 240 Seiten. 22 Euro.

„Wenn es darauf ankommt, haben die Wissenschaftler nicht mehr viel zu sagen“

Abonnieren Sie den Freitagsbrief!

Erhalten Sie eine wöchentliche Übersicht über die wichtigsten Meldungen meines Medienspiegels.

Sie erhalten keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.