Warum Gendern keine Lösung ist

Gastkommentar

Reden Journalisten, die in öffentlichrechtlichen Medien zur Erziehung des Publikums gendern, auch privat so? Zweifel sind angebracht. Abgesehen davon, dass die ubiquitäre Sexualisierung der Sprache die Gesellschaft trennt, führt sie zu keinerlei Fortschritt.

Gerfried Ambrosch 140 Kommentare 17.02.2022

https://www.nzz.ch/meinung/ein-einziger-murks-gendern-ist-auch-keine-loesung-ld.1668929?mktcid=smch&mktcval=fbpost_2022-02-17

Kommentar GB:

Kein vernünftiger Einwand wird dazu führen, daß die Damen mit dem feministischen Brett vorm Kopf damit aufhören werden, weiterhin für ihr lesbisch motiviertes Dekadenzdeutsch zu streiten.

 

Abonnieren Sie den Freitagsbrief!

Erhalten Sie eine wöchentliche Übersicht über die wichtigsten Meldungen meines Medienspiegels.

Sie erhalten keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.