Die Krönungsmesse des globalen Sozialismus

Durch die Coronakrise wird die Systemfrage erneut gestellt. Wer stellt sich dem kollektivistischen Wahnsinn entgegen?

Milosz Matuschek

(…) „Das Wesen des gegenwärtigen Systems zu beschreiben, ist dabei gar nicht so einfach. Wir haben es mit einem janusköpfigen Monster zu tun, einem sich zu Lasten unserer Kinder und Kindeskinder bedienenden Umverteilungsapparat auf einer Rumpf-Marktwirtschaft. Es verteilt Wohltaten nicht nach dem Motto «too big to fail» sondern nach dem Motto «not small enough to not care about». Mindestens drei Elemente sind erkennbar: Eine «totalitäre Demokratie» (Jacob L. Talmon), die offizielle Wahrheiten kennt, ein «Crony-Care-Capitalism», also ein mit Großkonzernen verfilzter Staatskorporatismus, und ein das Denken verkleisternder, geheimpolizeilich gefärbter Kulturneomarxismus in Bildung, Kunstbetrieb, Sprache und Medien.“ (…)

https://www.freischwebende-intelligenz.org/p/globalersozialismus?token=eyJ1c2VyX2lkIjoxNjgyODUzNCwiXyI6Ii9vVGh0IiwiaWF0IjoxNjQ2MzAwNDgzLCJleHAiOjE2NDYzMDQwODMsImlzcyI6InB1Yi05NTU0MSIsInN1YiI6InBvc3QtcmVhY3Rpb24ifQ.3tDc2ailfS260PqS6l-7kdSd6O_IW17SPChkT8Mih-s&s=r

 

Abonnieren Sie den Freitagsbrief!

Erhalten Sie eine wöchentliche Übersicht über die wichtigsten Meldungen meines Medienspiegels.

Sie erhalten keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.