Egal wie man es dreht und wendet: Es ist Antisemitismus

Von David Klein – 15. März 2022

„Warum gibt es immer noch Antisemitismus? Nach der historisch singulären Zäsur des Genozids an den europäischen Juden durch die Nazis hätte man doch annehmen können, dass dieser mörderische Hass längst verschwunden wäre. Die Antwort ist denkbar einfach: Es werden immer noch Lügen über Juden verbreitet, die Hass gegen Juden schüren. Frei nach Theodor W. Adorno: «Antisemitismus ist das Gerücht über die Juden».

Ein besonders perfides Beispiel ist der Artikel «Egal wie Sie es drehen und wenden: Es ist Apartheid» von Daniel Ryser im linken Onlineportal «Republik». Der Artikel befasst sich mit dem weltweit heftig kritisierten Bericht der antiisraelischen NGO Amnesty International, in dem Israel als «Apartheid-Staat» dämonisiert wird.

Ryser bedient sich dabei eines unter «Israelkritikern» besonders beliebten Kunstgriffs: Er bringt mit dem «Menschenrechtler» Hagai El-Ad einen Juden gegen Israel in Position.“ (…)

Egal wie man es dreht und wendet: Es ist Antisemitismus

Abonnieren Sie den Freitagsbrief!

Erhalten Sie eine wöchentliche Übersicht über die wichtigsten Meldungen meines Medienspiegels.

Sie erhalten keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.