Russland und Türkei: «Völkerrecht wird nach Belieben angewandt»

Red. / 25.05.2022

«Was nicht der westlichen Vormacht dient, wird ignoriert»,

erklärt der Völkerrechtler und frühere UN-Mandatsträger Alfred de Zayas.

Russland und Türkei: «Völkerrecht wird nach Belieben angewandt»

Abonnieren Sie den Freitagsbrief!

Erhalten Sie eine wöchentliche Übersicht über die wichtigsten Meldungen meines Medienspiegels.

Sie erhalten keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.