Genderforschung?

Veröffentlicht am

Ein Gespräch mit der Psychologin Doris Bischof-Köhler über die großen Unterschiede – Auszüge: ZEITmagazin: Frau Bischof-Köhler, gibt es angeborene weibliche und männliche Eigenschaften? Bischof-Köhler: Der Begriff „angeboren“ hat seine Tücken. Wenn gemeint ist, ob es geschlechtstypische Dispositionen des Erlebens und Verhaltens gibt, die nicht durch Sozialisation bedingt sind – dann ist die Antwort eindeutig Ja. […]

TV-Bericht: Biologen widersprechen Gender-Theorie

Veröffentlicht am

„In der gegenwärtigen Gender-Debatte gibt es großen Streit, ob geschlechtsspezifisches Verhalten biologisch oder kulturell bedingt ist. Sehen Sie hier einen TV-Bericht über die Gender-Theorie, der dazu führte, dass Norwegen dem staatlichen Gender-Institut die Mittel kürzte.“ Weiterlesen und zum Video:

Genderforschung ist wirklich eine Antiwissenschaft

Veröffentlicht am

von: Harald Martenstein – Auszüge: „Die Genderforschung behauptet, dass die Unterschiede zwischen Mann und Frau kulturell konstruiert sind. Unser Autor ist sich da nicht so sicher.“ „Wenn früher von Unterschieden zwischen Männern und Frauen die Rede war, dann lief es immer darauf hinaus, dass Frauen die Schlechteren sind und Männer die Besseren. Die Genderfrauen ziehen […]

Miss-Wahlen für Hässliche :-)

Veröffentlicht am

von Jan Fleischhauer „Die familienpolitische Sprecherin der Grünen in Berlin hat jetzt vorgeschlagen, bei Schönheitswettbewerben auch weniger schönen Menschen die Teilnahme zu ermöglichen. „Bei Miss-Wahlen werden grundsätzlich Menschen unserer Gesellschaft ausgeschlossen“, erläuterte Marianne Burkert-Eulitz gegenüber dem Volksblatt „B.Z.“ ihre Idee: „Jugendliche, die nicht groß und schlank sind, werden ausgegrenzt.“ Das sei aber nicht mehr zeitgemäß. […]

Sportlicher Sexismus

Veröffentlicht am

„Stadtbezirk Berlin Marzahn-Hellersdorf: Die Sporthalle im Freizeitforum Marzahn wurde von Grund auf saniert. Für immerhin rund 1,4 Millionen Euro gab es eine Komplettsanierung inklusive neuer Fußböden, Umkleidekabinen und zeitgemäße sanitäre Anlagen. Eigentlich eine tolle Nachricht für alle Sportbegeisterten. Bei genauer Betrachtung aber eben leider doch nicht für alle. Was ist passiert? Im Jahr 2010 hatte […]

Topmanager: Bahn entmachtet Supervorstand Kefer

Veröffentlicht am

Von Sven Böll und Peter Müller – Auszüge: „Paukenschlag bei der Deutschen Bahn: Ausgerechnet der bislang mächtigste Vorstand Volker Kefer soll nach SPIEGEL-Informationen einen Teil seiner Zuständigkeiten abgeben. Als Nachfolger wünscht sich Konzernchef Grube unbedingt eine Frau.“ „Wenige Top-Manager können sich so für ihre Themen begeistern wie der 57-Jährige, der mit den Themen Infrastruktur und […]

Wie wir zur Zensurgesellschaft werden

Veröffentlicht am

von: Hadmut Danisch „Ich sag’s ja immer: Bei uns ist der größte, schärfste und gefährlichste Zensor nicht der Staat, sondern die Gesellschaft selbst. Und gerade der Feminismus betreibt das immer schlimmer, etabliert bei uns die Zensur immer stärker. In der amerikanischen, Feminismus-kritischen Literatur wird das schon sehr deutlich beschrieben, dass das dort alles auf dem […]

Geschlechterproporz und Unternehmensverfassung

Veröffentlicht am

von: Ulrich Noack „Die Frauenquote per Gesetz wäre rechtspolitisch verfehlt und verfassungswidrig. Der Staat kann nicht vorgeben, wie die Leitung privater Unternehmen zu besetzen ist. Das ist für Personengesellschaften ganz selbstverständlich, aber nichts anderes gilt für Kapitalgesellschaften.“ – Weiterlesen:

BMBF gibt Anleitung und leistet Beihilfe zur Männerdiskriminierung an deutschen Hochschulen

Veröffentlicht am

von: Michael Klein „Wir haben uns in den letzten Tagen intensiv mit universitären Stellenausschreibungen befasst und dabei festgestellt, dass Formulierungen, wie die der Universität Bielefeld oder der Hochschule Rhein-Waal eher die Ausnahme als die Regel sind. Gemeinhin findet man das “ist bemüht den Anteil weiblicher … zu steigern .. bei gleicher Eignung werden Frauen und […]

Sprachreform an der Uni Leipzig: Guten Tag, Herr Professorin

Veröffentlicht am

Von Benjamin Haerdle, Hochschulmagazin „duz“: „Das ist ein Novum in Deutschland: Nach 600 Jahren Männerdominanz schwenkt die Uni Leipzig radikal um und setzt nur noch auf weibliche Bezeichnungen: Titel wie „Rektorin“ und „Professorin“ gelten künftig auch für Männer. „Jetzt läuft das mal andersrum“, freut sich eine Befürworterin. Rektorin, Dozentinnen, Wissenschaftlerinnen – da, wo früher in […]