N24-Emnid-Umfrage zur Frauenquote

„Die Idee einer gesetzlich festgeschriebenen Frauenquote ist im Bundestag durchgefallen. Aber wie stehen die Deutschen zum Thema Frauenquote? Auch bei den Wählerinnen und Wählern gibt es keine Mehrheit für eine starre gesetzliche Quote, so eine repräsentative N24/Emnid-Umfrage.“ – Weiterlesen:

SPD: Korruption oder Wahnsinn?

von Hadmut Danisch „Heute kam die Meldung rum, dass Peer Steinbrück die ersten drei Leute aus seinem „Kompetenzteam” und darunter die 38jährige Professorin Gesche Joost als die für Netzpolitik und Digitales Zuständige benannt hat. Das ist so etwas wie ein Schattenkabinett, die würde da wohl Ministerin für Digitales, wenn die SPD gewählt würde.“ Lesen Sie,… SPD: Korruption oder Wahnsinn? weiterlesen

Gender-Mainstreaming als totalitäre Steigerung von Frauenpolitik

von Univ.-Prof. Dr. Dr. Michael Bock – Auszüge: „Der Frauenbewegung ist nun es gelungen, die Öffentlichkeit und die politischen Institutionen mit der Botschaft zu konditionieren, dass gerade das Geschlecht und die auf dieses Merkmal bezogenen Ungleichheiten diejenigen sind, die als erste und wichtigste der Beseitigung harren. Arm und reich, alt und jung, gebildet oder ungebildet,… Gender-Mainstreaming als totalitäre Steigerung von Frauenpolitik weiterlesen

Gender – Wissenschaft

von Günter Buchholz Es dürfte, insbesondere für Hochschullehrer in technischen Fachbereichen, wahrscheinlich erhellend sein und die individuelle Urteilskraft fördern, einen etwas längeren Blick in eine exemplarische Dissertation zum Thema „Technik & Gender“ (verkürzt formuliert; s. u.) zu werfen. Der Titel der Arbeit von Corinna Barth lautet: „De-Gendering informatorischer Artefakte. Grundlagen einer kritisch-feministischen Technikgestaltung.“ – Dissertation… Gender – Wissenschaft weiterlesen

Vor zwei Jahren – die Hexenjagd von Goslar

„Im Mai jährt sich der Kulminationspunkt der Causa Goslar, der Tag, an dem Monika Ebeling ihres Amtes als Gleichstellungsbeauftragte enthoben wurde und in der Folge auch noch ihren Beruf verloren hat, weil sie zu viel Empathie für Jungen und Väter zeigte. Das ist, auch wenn man es zum wiederholten Mal hört, immer noch unglaublich. In… Vor zwei Jahren – die Hexenjagd von Goslar weiterlesen

Wie heute Stellen für Professuren nur für Frauen ausgeschrieben werden!

In der Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft ist voraussichtlich zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine zu besetzen. Die Professur soll das Fach in seiner ganzen Breite in Forschung und Lehre vertreten. Gefordert sind Forschungsschwerpunkte im Bereich der Neueren Deutschen Literatur (18. – 21. Jahrhundert) im transnationalen Kontext. Erfahrungen in der Drittmittelforschung sind erwünscht. Zu den Kernaufgaben der… Wie heute Stellen für Professuren nur für Frauen ausgeschrieben werden! weiterlesen

Ist die „Alte Tante“ SPD dement?

„Unsinn der Woche“ und es geht mal wieder um – Gleichstellung; von Michael Klein – Auszug: „Es handelt sich bei diesem Antrag der SPD-Fraktion um keine Satire, und wer nun denkt, der Antrag und vor allem der Inhalt des Antrags zeige alle Hinweise auf eine vorhandene psychotische Störung, dem will ich an dieser Stelle nicht… Ist die „Alte Tante“ SPD dement? weiterlesen

Kinder – Die ultimativen Vereinbarkeitsbremser

von Birgit Kelle „Warum der größte Störfaktor der Familienpolitik die Kinder sind, erläutert Birgit Kelle in ihrer neuen Kolumne für A.T. Kearney 361°.“  – Zitat: „Ziel der Familienpolitik ist (…) nicht, die Familien glücklich zu machen, Ihnen freie Wahl zu lassen, wie und in welcher Form sie ihr Familienleben gestalten. Nein, Ziel der Familienpolitik ist… Kinder – Die ultimativen Vereinbarkeitsbremser weiterlesen

Ein Vorbild? Für Pro-Quote-Aktivistinnen?

„Als Bundestagsabgeordnete erhält Dagmar Wöhrl 24.756 Euro im Quartal, als Verwaltungsrätin einer Schweizer Bank deutlich mehr – und das ist nicht ihr einziger Posten. Da fragt sich bloß, was hier eigentlich der Haupt- und was der Nebenjob ist.“ Hier zum Artikel:

Aufruf an von der Quote betroffene Männer und Frauen

von E. Kuhla „Zum Hintergrund: Die Frauenquote ist inzwischen ein genial aufbereitetes Produkt der Medien, initiiert durch eine kleine Lobby-Gruppe von Frauen, konkreter: einer Gruppe der Radikalfeministinnen. Diese Lobbygruppe vermittelt fälschlicher weise den Eindruck, dass sie für “die” Frauen spricht, in realiter arbeitet sie nur für den eigenen Macht-Erhalt und -Gewinn. Dafür hat sich die… Aufruf an von der Quote betroffene Männer und Frauen weiterlesen