Nach Steuerskandal: Abmahnung gegen Alice Schwarzer wegen Miet-Schwindel

„KÖLN – Alice Schwarzer (71), seit Tagen wegen ihrer Steuersünden unter Beschuss, hat neuen Ärger – diesmal mit der Stadt Köln. Schwarzer habe einen Raum des Frauenmediaturms für Veranstaltungen angeboten, obwohl eine gewerbliche Nutzung verboten sei, sagte Stadtsprecherin Inge Schürmann. „Deshalb haben wir jetzt ein Abmahnverfahren eingeleitet. Das kann eine Stadt nicht dulden.“ Eine Sprecherin… Nach Steuerskandal: Abmahnung gegen Alice Schwarzer wegen Miet-Schwindel weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Medienspiegel

Beim Autonomen Seminar der Humboldt-Universität zu Berlin

Von Hadmut Danisch „Eine Groteske, erlebt am heutigen Abend. Ein Leser schickte mir diese Woche Material und Einladung zu einem „Gesprächsvortrag” des „Autonomen Seminars der Humboldt-Universität“, heute unter dem Titel „Braucht der Mensch ein Geschlecht?” Leider habe ich für die Leser hier keinen URL zu dem als READER verteilten Material gefunden, scheint nicht online zu… Beim Autonomen Seminar der Humboldt-Universität zu Berlin weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Medienspiegel

Über Menschen ohne Datenschutz

Von Harald Martenstein  –  Auszug: „Da habe ich begriffen, wieso Barack Obama unsere Sorgen um den Datenschutz nicht nachvollziehen kann. Die haben eine andere Datenkultur da drüben. Genauso gut könntest du versuchen, einem Dschungelindianer am Amazonas zu erklären, dass er eine Haftpflichtversicherung braucht.“   –   Zum Artikel:

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Medienspiegel

Eindeutige Männerdiskriminierung: FU-Berlin ein Fall für die Antidiskriminierungsstelle

Von Michael Klein  –  Auszug: „Dort geht es offensichtlich nicht nur darum, den Eindruck von den vortragenden weiblichen Bewerber nicht durch dazwischen vortragende männliche Bewerber beflecken zu lassen, es geht auch darum, Männer ganz offen zu diskriminieren. Dazu wollen wir unsere Leser auf die drei Zeilen unter der “Einladung” verweisen. Dort steht bei der Ankündigung… Eindeutige Männerdiskriminierung: FU-Berlin ein Fall für die Antidiskriminierungsstelle weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Medienspiegel

Gender Studies – Die Niedersächsische Forschungsevaluation und ihre offenen Fragen

Von Günter Buchholz „Der Anglizismus „Gender Studies“ bezeichnet in Deutschland faktisch Frauenforschung, also Forschung von Frauen über Frauen für Frauen. Es gibt sie seit mehr als drei Jahrzehnten. Die Zahl der Gender – Professuren beträgt mittlerweile ca. 250. Sie binden finanzielle Ressourcen in entsprechender Höhe. Das ist nicht der einzige, aber doch ein Grund, nach… Gender Studies – Die Niedersächsische Forschungsevaluation und ihre offenen Fragen weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Medienspiegel

Neuer Ärger für Alice Schwarzer: Krumme Geschäfte mit Kölner Mittelalter-Turm?

„Erst ein Schwarzgeld-Konto in der Schweiz und nun auch noch ein Vertragsbruch in Köln? Es sind schwere Vorwürfe, die zwei Lokalpolitiker gegen die Frauenrechtlerin Alice Schwarzer erhoben haben. Es geht um die Nutzung einer historischen Immobilie in bester Lage in Köln.“   –   Hervorhebung GB   –  Weiterlesen:

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Medienspiegel

Wo bleiben die jungen Männer bei der Frauenquote?

Interview mit dem Personalberater Heiko Mell  – Anmerkung GB: Sehr lesenswert! „Frage: Das Thema ist meiner Ansicht nach hochbrisant, vor allem für junge Ingenieure mit Karriereambitionen: die staatlich geforderte Bevorzugung von Frauen in Führungspositionen. Das Damokles-Schwert einer Frauenquote nicht nur für Aufsichtsratsposten droht jederzeit auf uns herabzufallen; vor allem, wenn die Wirtschaft nicht spurt. Der… Wo bleiben die jungen Männer bei der Frauenquote? weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Medienspiegel

Skandalforscher zu Steueraffäre um Alice Schwarzer: Kritik an „Entschuldigungs-Rhetorik“

von Georg Tholl Einleitung: „Der Medienwissenschaftler Steffen Burkhardt kritisiert die Art, wie sich Prominente bei einem Skandal verteidigen und spricht von einer antrainierten „Entschuldigungs-Rhetorik“. „Skandalisierte wie Frau Schwarzer sprechen immer wieder nur von ‚Fehlern‘ zur Rechtfertigung, um von eigentlich tieferen Ursachen ihres Fehlverhaltens abzulenken“, sagte der Professor von der Hamburger Hochschule für Angewandte Wissenschaften der… Skandalforscher zu Steueraffäre um Alice Schwarzer: Kritik an „Entschuldigungs-Rhetorik“ weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Medienspiegel

Alice Schwarzers Doppelmoral ist unerträglich

Von Stefanie Lohaus „Moralische Glaubwürdigkeit ist Alice Schwarzers höchstes Gut. Die Steueraffäre könnte ihr schaden. Die Prostitutionsdebatte zeigt, dass sie Gegner gerne diffamiert.“ – Weiterlesen:

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Medienspiegel